Google Updates Einfluss für SEO

Nicht verpassen: die Google Updates

Wer eine Webseite betreibt, der weiß längst: Ohne gezielte SEO kein Erfolg. Besonders wichtig ist es, das Onlinemarketing auf das Ranking von Google auszurichten. Immerhin ist dies die bedeutendste Suchmaschine im Internet überhaupt. Umso bedeutsamer ist es daher, im Rahmen von SEO die Google Updates zu berücksichtigen. Wer die Google Updates verschläft, fällt bei den Rankings und damit fällt letztlich der Webseitenerfolg.

Ein kurzer Rückblick zu den Google Updates

In den letzten Jahren gab es zahlreiche Google Updates. Hier ist eine Liste mit ausgewählten Google Updates, an die sich erfahrene Webseitenbetreiber noch erinnern dürften:

  • Google Updates: 21.12.09 Vince Update
  • Google Updates: Mayday Update – Mai 2010
  • Google Updates: Caffeine – Juni 2010
  • Google Updates: Panda Update – August 2011
  • Google Updates: Freshness Update – November 2011
  • Google Updates: Penguin Update – April 2012
  • Google Updates: Hummingbird Update – 2013
  • Google Updates: Mobile Update – April 2014
  • Google Updates: Rank Brain – Oktober 2015
  • Google Updates: Fred – März 2017
  • Google Updates: Mobile First Index – 26. März 2018
  • Google Updates: Core Update – 3. Juni 2019

Woher weiß ich, wann es Google Updates gibt?

Auf diese Frage gibt es keine klare Antwort. In der Vergangenheit hat Google seine Google Updates nicht abgekündigt, sondern Webseitenbetreiber vor vollendete Tatsachen gestellt. Doch dann kam der 2. Juni 2019 und damit eine kleine Revolution bei den Google Updates. Zum ersten Mal verkündete der Suchmaschinenriese via Twitter eines der größten Google Updates am Core- Algorithmus überhaupt. Zuvor hatte Google bereits das Google Mobile Speed im Voraus angegeben. Google Updates für Änderungen am Core-Algorithmus wurden jedoch bisher erst nach ihrem Eintreten bekannt. Wieso hat Google scheinbar die Informationspolitik zu den Google Updates geändert? Nun, den Grund dafür gab der bekannte US-Journalist Danny Sullivan via Twitter bekannt: So würden Google Updates wie diese einige Tage Zeit in Anspruch nehmen, da sie über die diversen Google Data Center erst eingespielt werden müssten. Demnach würden solche Google Updates zur Aktualisierung des Ranking-Algorithmus einige Tage dauern. Was der Grund für die Ankündigung von Google Updates letztlich auch sein mag, es könnte gut sein, dass dies nun die Regel wird. Branchenexperten gehen jedoch nicht davon aus, dass sich vorab an der Webseite etwas fixen lässt. Allerdings könnte die Ankündigung von Google Updates ermöglichen, sich auf eine mehr oder weniger umfassende Seitenaktualisierung einzustellen. Webmaster werden weiterhin für ein gutes Ranking dazu gezwungen sein, auf Hinweise bezüglich Google Updates zu achten. Am besten und effektivsten gelingt die Berücksichtigung der Google Updates mit einer kompetenten SEO-Agentur an der Seite.

Es ist passiert: Google Updates wurden verpasst

Sind die Rankings aufgrund von verpassten Google Updates erst abgestürzt, ist die Sorge oft groß. Leider ist sie berechtigt, denn viele Google Updates auf einmal zu berücksichtigen, ist mit viel Zeit und Arbeit verbunden. Jedoch kommt niemand um die Google Updates herum, was ein schnelles Handeln umso wichtiger werden lässt. Ein erster Schritt kann sein, die Google Search Quality Rater Guidelines heranzuziehen, um die Verluste durch die verpassten Google Updates auszugleichen. In dem Dokument lassen sich Richtlinien nachlesen, nach denen Content von Google bewertet und klassifiziert wird. Dennoch darf nicht fehlen, sich eingehend mit den Google Updates zu beschäftigen. Da dies sehr aufwendig sein kann, hilft es, eine leistungsstarke SEO-Agentur heranzuziehen. Sie weiß über die Google Updates Bescheid und ist befähigt, die notwendigen Optimierungen aufgrund Google Updates umzusetzen.

Fazit: Webseite stets auf dem aktuellen Stand der Google Updates haben

Die Wichtigkeit der Google Updates sind unverkennbar. Google Updates wirken sich in der Regel direkt aufs Ranking auf, weswegen leistungsstarke SEO Google Updates stets inkludieren müssen. Dabei ist es wichtig, zeitnah zu reagieren, damit es erst gar keinen Rankingverlust gibt. Webseitenbetreiber sollten daher ihre SEO-Agentur anweisen, stets auf die neuen Google Updates einzugehen und die Webseite bezüglich der neuen Google Updates anzupassen. Einer professionellen SEO-Agentur kommt dieser Kundenwunsch bezüglich der Google Updates sehr entgegen, denn so kann sie für ihren Kunden das Beste aus der Internetpräsenz herausholen. Nur mit der Berücksichtigung der aktuellen Google Updates lässt sich die übergeordnete Strategie verfolgen. Wir als kompetente Agentur für SEO, Digitales Performance Marketing und Digitale Markterschließung, würden uns freuen, wenn Sie uns bezüglich Google Updates kontaktieren würden. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!