AMP als Lösung für Googles Mobile First Index

BERT: Der größte Entwicklungsschritt seit Bestehen der Google Suche kommt in 2020 und wird die SEO Welt verändern

BERT – den kenne ich nicht? – Echt – dann wird es Zeit sich damit zu befassen. Denn am 22.10.2019 hat kein anderer als Pandu Nayak (VP Serach bei Google) diese Aussage getätigt: „[…] the biggest leap forward in the past five years, and one of the biggest leaps forward in the history of Search“. Die Ausmaße der Änderung durch BERT sind extrem wie nie zuvor bei Google und es ist noch sehr ungewiss, welche wichtigen Änderungen für unsere Kunden daraus entstehen werden. Seien Sie sich aber sicher, dass wir bereits jetzt aktiv in USA beobachten, was Anfang kommendes Jahr in Deutschland ausgerollt wird. In USA läuft BERT nämlich bereits an und soll in englischer Sprache lernen. Nach der Qualifizierungsphase wird das Update auch in alle anderen Länder und Sprachen ausgerollt

Was macht BERT eigentlich?

BERT wurde dazu entwickelt die aktuellen Suchtreffer für die Benutzer noch präziser zu gestalten. Es wird aktuell gemunkelt, dass vor allem die Voice Search profitieren wird. Zudem soll der Tatsache Sorge getragen werden, dass User immer längere Suchen eingeben, um präziser zu den gewünschten Seiten zu kommen. Der Long-Tail Ansatz von arvenio marketing wird umso mehr davon profitieren und wir werden künftig noch weiter in diese Richtung entwickeln. Es ist völlig unstrittig, dass man ohne hochwertigen und smart Content bei SEO keine Chance mehr haben wird vor professionell optimierten Seiten zu ranken. Diesen Trend haben wir schon lange abgesehen und freuen uns darauf, die Strategien mit unseren Kunden weiter in diese Richtung auszubauen.

Was heißt das nun konkret und wie bereiten wir uns auf BERT vor?

Zunächst werden wir täglich Messungen vornehmen und die Situation im Auge behalten. Unsere Kontakte in USA werden uns ebenfalls auf dem Laufenden halten und unsere englisch sprachigen Kunden werden wir von Anfang an bei dieser Neuerung begleiten.

BERT wird die menschliche Sprache besser verstehen und dies kommt nicht zuletzt durch die Anknüpfung an die künstliche Intelligenz Plattform von Google, wie wir kürzlich beim Mandantenforum der WSS Aktiv Beraten erläutert haben.  Komplexe Suchanfragen werden künftig noch viel besser zugeordnet und interpretiert. Dann wird sich die Spreu vom Weizen in der Qualität der SEO Optimierer deutlich aufteilen und wir fühlen uns bestens auf die kommende Technologie vorbereitet. Fest steht aber: Es wird wie immer Gewinner und Verlierer geben – diesmal umso deutlicher, da Google selbst vom größten Entwicklungssprung seit Beginn der Suchmaschine spricht.

Ihr Stefan Walliser